Close

Erdbeer-Avocado Smoothie

Und wie angekündigt geht es weiter mit schnellen und gleichzeitig super leckeren, sättigenden Frühstücksideen, die ganz viel Energie am Morgen geben. Heute in trinkbarer Form. Seit ich in Kenia war, liebe ich Avocados an meinen Smoothies. Zwar sind sie hier nicht so perfekt reif und cremig wie dort, aber bei einem Smoothie ist das auch nicht ganz so wichtig wie z.B. bei Guacamole. Falls ihr nirgends optimal gereifte Avocados findet, kauft euch einfach die harten Avocados und legt sie z.B. mit einem Apfel in eine braune Papiertüte. Nach einigen Tagen (einfach mal fühlen) hat das austretende Ethylen dann ganze Arbeit geleistet und eure Avocado ist einsatzbereit!

In meinem Smoothie habe ich Baobab-Pulver verwendet, das ich mir aus Kenia mitgebracht habe. Baobab ist die Frucht des afrikanischen Affenbrotbaumes (Adansonia digitata). In Afrika kommt sie vor allem für medizinische Zwecke zum Einsatz, daher wird der Baum auch Apothekerbaum genannt. Das Fruchtfleisch ist sehr mehlig und enthält extrem viel Vitamin C und Antioxidantien. Ich finde das Pulver sehr lecker – es gibt meinen Smoothies, Müsli und Porridge eine schöne tropische Note und gleichzeitig ein wenig Säure. Nun will ich euch aber keinesfalls dazu drängen, jetzt das nächste Pulverdöschen in irgendeinem Online-Versand teuer zu bestellen. Was auch immer ihr gern an eure Smoothies rührt, ob nun Baobab, Weizengras, Moringa oder Acaí. Sogar Matcha Pulver – ich glaube alles würde sich in diesem Smoothie super machen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. 🙂 An der Konsistenz ändert es eh nicht viel.

Damit der Smoothie schön cremig zähflüssig wird, verwende ich gerne gefrorene Banane. Dazu schäle ich eine Banane, schneide sie in grobe Stücke und lege sie für 1-2 Stunden (bzw. am Vorabend) ins Tiefkühlfach. Wer keinen besonders leistungsstarken Mixer hat, sollte der Banane dann aber vor dem Pürieren noch ein klein wenig Zeit zum Antauen geben.

Zutaten (für 2 Gläser)

  • 1 Avocado
  • 1 gefrorene Banane
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 EL Baobab-Pulver (optional)
  • 100 g Naturjoghurt
  • ca. 100 ml Flüssigkeit (ich hatte gerade noch frische Vollmilch im Haus, Kokoswasser oder -milch ist aber auch sehr lecker)
  • Gehackte Pistazien

Zubereitung

Die Avocado halbieren, den Kern entnehmen und das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel in euer Mixgefäß löffeln. Angetaute, gefrorene Banane und Erdbeeren dazu geben. Nun noch ggf. das Baobab-Pulver (oder eine andere Pulverzugabe eurer Wahl), Joghurt und etwas Flüssigkeit mit hineingeben und den Mixer seine Arbeit machen lassen. Falls nötig etwas mehr Flüssigkeit dazugeben.

In Gläser füllen, mit gehackten Pistazien bestreuen und genießen. Habt einen schönen Start in den Mittwoch!

AvocadoErdbeerSmoothie5 AvocadoErdbeerSmoothie4AvocadoErdbeerSmoothie7 AvocadoErdbeerSmoothie6

About Carolin

Ich bin Caro – die Person hinter dem Blog CaroKocht. Hier teile ich meine Leidenschaft für pflanzliche saisonale Küche, berichte über Hintergründe aus der Lebensmittelwirtschaft und gebe euch meine besten Foodie Tips für Berlin und Umgebung!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *